DRK Presseinformationen https://www.kvhof.brk.de de DRK Wed, 23 Nov 2022 18:32:28 +0100 Wed, 23 Nov 2022 18:32:28 +0100 TYPO3 EXT:news news-449 Thu, 03 Nov 2022 09:48:08 +0100 Neue Rettungsmittel für die Wasserwacht Hof /aktuell/presse-service/pressemitteilungen/neue-rettungsmittel-fuer-die-wasserwacht-hof.html Bootstaufen und Segnung im Rahmen einer offiziellen Feierstunde In den letzten beiden Jahren wurden für die Wasserwacht Ortsgruppe Hof neue Rettungsmittel angeschafft. Neben einem Raft und einem Gerätewagen Wasserrettung konnte über Mittel des Bayerischen Rettungsdienstgesetzes (BayRDG) zusätzlich ein Bugklappenboot geordert werden. Zudem war aus eigenen Mitteln und mit Unterstützung des Kreisverbandes Hof die Anschaffung eines Mannschaftswagens möglich.

Im Rahmen einer Feierstunde segnete der Notfallseelsorger des Landkreises Hof, Pfarrer Scheirich, sowohl die neuen Gerätschaften, als auch die Einsatzkräfte. Grußworte der Oberbürgermeisterin Eva Döhla, Angela Bier (Bürgermeisterin und stv. Kreisvorsitzende des Kreisverbandes Hof) und des Vorsitzenden der Kreiswasserwacht Marco Hagen rundeten die Veranstaltung ab. Wie es bei Bootstaufen üblich ist, wurde der offizielle Taufakt von Frauen übernommen: Christina Hase taufte das Bugklappenboot auf den Namen NEPTUN und Elisa Bauer das Raft auf den Namen O‘NASSIS.

Dirk Rödel (SEG-Beauftragter der Ortsgruppe) bedankte sich bei den beiden Mitgliedern für die Taufe und bei allen SEG-Mitgliedern für die Einsatzbereitschaft und hofft, dass die Rettungsmittel nur selten zum Einsatz kommen: „Nur wenn wir nicht alarmiert werden, wissen wir, dass es der Bevölkerung gut geht.“ Zum Abschluss lud Benjamin Plomer (Vorsitzender der Ortsgruppe Hof) alle Gäste und geladenen Hilfsorganisationen, unter anderem das THW, die Polizei und die DLRG, zu einem kleinen Imbiss ein.

]]>
news-448 Wed, 02 Nov 2022 11:07:16 +0100 Den Rettungsdienst erleben /aktuell/presse-service/pressemitteilungen/den-rettungsdienst-erleben.html Zwei Mädels machen ein Freiwilliges Soziales Jahr Am 2. November begannen Anne-Marit und Nina Maria ihren Freiwilligendienst in unserem Rettungsdienst. Bis Ende August 2023 schnuppern Sie in den Alltag einer Rettungswache hinein, um Erfahrungen zu sammeln und vielleicht anschließend beruflich diesen Weg einzuschlagen.

Herzlich willkommen im BRK-Kreisverband Hof. Wir wünschen Euch viel Spaß und Erfolg in unserem Team!

]]>
news-447 Wed, 26 Oct 2022 13:14:42 +0200 Feierliche Einweihung /aktuell/presse-service/pressemitteilungen/feierliche-einweihung-1.html Kindertagesstätte in Münchberg offiziell eröffnet Mit einem Festakt wurde am 22. Oktober 2022 der Neubau unserer Kindertagesstätte in der Hofer Straße 50 in Münchberg feierlich eingeweiht. Beim sich anschließenden Tag der offenen Tür besuchten zahlreiche Interessierte die Einrichtung und informierten sich über unser Angebot.

Zwei Krippengruppen und zwei Kindergartengruppen finden in dem Gebäude Platz. Insgesamt können 74 Kinder betreut werden: 24 in den Krippen und 50 im Kindergarten. An das Gebäude schließt sich ein etwa 2.200 m² großer Garten an.

Vielen Dank allen Besucherinnen und Besuchern sowie den geladenen Ehrengästen. Wir haben uns riesig über den Zuspruch und das positive Feedback gefreut!

Auf unserer facebook-Seite finden Sie Impressionen des Eröffnungs-Tages.

]]>
news-445 Tue, 11 Oct 2022 12:51:59 +0200 Unsere Kindertagesstätten suchen Personal! /aktuell/presse-service/pressemitteilungen/unsere-kindertagesstaetten-suchen-personal.html Erzieher und Kinderpfleger (m/w/d) - bewerbt Euch! Die ausführlichen Stellenausschreibungen können hier nachgelesen werden: Link

]]>
news-444 Tue, 11 Oct 2022 11:02:31 +0200 Besichtigung des Kita-Neubaus in Münchberg /aktuell/presse-service/pressemitteilungen/besichtigung-des-kita-neubaus-in-muenchberg.html Tag der offenen Tür am 22. Oktober 2022 Zum Tag der offenen Tür am 22. Oktober 2022 lädt der BRK-Kreisverband Hof herzlich in den Neubau der Kindertagesstätte in Münchberg ein. In der Zeit zwischen 12:30 und 15 Uhr können sich alle Interessierten in dem hochmodernen Gebäude in der Hofer Straße 50 umschauen. Für Fragen und Erklärungen stehen die Mitarbeitenden der Kindertagesstätte gerne bereit.

Gleich neben dem Stadtpark bietet das Gebäude auf 800 m² Platz für eine große Eingangshalle mit Innenhofcharakter, die über einen Windfang zu erreichen ist. Jeder der vier Gruppenräume schließt sich von hier aus als einzelnes „Haus“ an, das sich gestalterisch vom restlichen Gebäude absetzt. Die Häuser der Krippen beinhalten neben dem Gruppenraum einen Schlafraum sowie einen Sanitär- und Wickelraum. Gruppenraum und Intensivraum bilden die Häuser für den Kindergarten. Zusätzlich finden Nebenräume, Zimmer für Personal, Therapie und Tagesstättenleitung sowie eine Küche und der Wartebereich für Eltern Platz.

]]>
news-442 Thu, 06 Oct 2022 14:43:06 +0200 Verstärkung für den Rettungsdienst /aktuell/presse-service/pressemitteilungen/verstaerkung-fuer-den-rettungsdienst-1.html Seit 1. Oktober unterstützen drei neue Kräfte Wir begrüßen zwei neue Mitarbeiterinnen und einen neuen Mitarbeiter in den Reihen unseres Rettungsdienstes. Anna Maria absolviert ein FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr), Yasemin macht Bundesfreiwilligendienst (BFD) und Nico startete eine Ausbildung zum Notfallsanitäter.

Herzlich willkommen im BRK-Kreisverband Hof. Viel Spaß und Erfolg in unserem Team!

]]>
news-441 Wed, 05 Oct 2022 08:13:39 +0200 Wasserretterprüfung bestanden /aktuell/presse-service/pressemitteilungen/wasserretterpruefung-bestanden.html 23 neue Wasserretter legen Prüfung am Lettenbachsee ab Zum Abschluss des Wasserrettungslehrgangs 2022 kamen kürzlich Wasserwacht-Ortsgruppen aus dem Kreis Erlangen-Höchstadt, Kulmbach, Fürth und Wunsiedel an den Hofer Lettenbachsee. Nach 32 Theorie- und Praxisstunden legten 23 Anwärter die anspruchsvolle Prüfung zum Wasserretter erfolgreich ab. Dabei mussten verschiedene Stationen durchlaufen werden: Internistische und chirurgische Notfälle, Crash- und Tauchunfälle sowie Reanimation.

Mehr als 50 Helferinnen und Helfer besetzten die einzelnen Stationen, oder sorgten für das leibliche Wohl. Mit der eigenen Gulaschkanone reiste die Ortsgruppe Rehau an. Für möglichst realitätsnahe Szenarien simulierte die  Unterstützungsgruppe Sanitäts-Einsatzleitung (UG SAN EL) eine Leitstelle und versorgte die Prüflinge mit Alarmierungen und Funksprüchen, wie sie im Notfall tatsächlich auftreten können.

]]>
news-440 Tue, 04 Oct 2022 09:58:13 +0200 Rettungshunde erneut erfolgreich /aktuell/presse-service/pressemitteilungen/rettungshunde-erneut-erfolgreich.html In Bad Tölz legten zwei Teams die Rettungshundeprüfung ab. Kürzlich legten zwei Teams aus der BRK Rettungshundestaffel Hof die alle zwei Jahre zu wiederholende Rettungshundeprüfung mit hervorragenden Ergebnissen ab und bewiesen damit erneut ihre Einsatzfähigkeit.

Somit dürfen die Teams - Tanja Knörnschild mit Jasper und Claudia Puchta mit Pan - weiterhin bei Vermisstensuchen eingesetzt werden.

Die Prüfung beinhaltet neben einer schriftlichen Abfrage des notwendigen Fachwissens der Hundeführer eine Verweisanzeige, einen Gehorsamsteil (ähnlich einer Begleithundeprüfung, aber mit zusätzlichen Elementen) und schließlich die Suche in einem fremden, ca. 30.000 m² großen, Waldgebiet nach mehreren vermissten Personen. Hier wird neben der Einsatztaktik, Orientierung (Umgang mit Karte und Kompass), korrektem Funken und der Erstversorgung der gefundenen Personen vor allem die Sucharbeit des Hundes bewertet. 

Wir gratulieren den beiden Teams zur erfolgreichen Prüfung!

]]>
news-439 Tue, 27 Sep 2022 11:04:35 +0200 Kleidersammlung /aktuell/presse-service/pressemitteilungen/kleidersammlung-1.html Am Samstag, 8. Oktober 2022 Die Bereitschaften des BRK-Kreisverbandes Hof führen am Samstag, 8. Oktober 2022, in Bad Steben, Gattendorf, Geroldsgrün, Helmbrechts,  Leupoldsgrün, Münchberg, Regnitzlosau, Rehau, Schauenstein, Schwarzenbach a.Wald, Sparneck, Stammbach, Steinbach, Weißdorf, Zell  und eingemeindeten Teilen eine große Kleidersammlung durch.

Gesammelt werden Damen-, Herren- und Kinderbekleidung, Tisch- und Bettwäsche, Strickwaren und sonstige Textilien aller Art.

Abfälle und Lumpen gehören nicht in die Kleidersammlung.

Bitte stellen Sie Ihre Kleiderspenden ab 8:00 Uhr bereit oder geben diese an den bekannten Sammelpunkten ab.

Die Sammeltextilien brauchen nicht geordnet zu sein. Das Sammelgut wird nach der Sammlung aussortiert. Wiederverwendbare Textilien werden  nach Sorten gebündelt und für laufende Betreuungsfälle in den Kleiderkammern des Roten Kreuzes bereitgehalten oder für Katastrophenfälle zentral gelagert. Abgetragene Kleidung oder nicht mehr verwendbare Textilien werden dem Altstoffhandel zugeführt. Aus diesen Verkäufen fließen dem BRK Gelder zu, die es für seine satzungsmäßigen Aufgaben einsetzt. Neben der erwähnten Hilfe für Bedürftige und Katastrophengeschädigte im In- und Ausland setzt das Rote Kreuz die Mittel aus den Verkäufen zum Aus- und Aufbau seiner sozialen Dienste ein. So kommt die Kleiderspende unmittelbar der örtlichen Bevölkerung, besonders den Senioren, Behinderten und Bedürftigen zugute.

]]>
news-437 Wed, 07 Sep 2022 10:11:41 +0200 Willkommen im BRK-Kreisverband Hof /aktuell/presse-service/pressemitteilungen/willkommen-im-brk-kreisverband-hof-1.html Zwei neue FSJler verstärkt unser Team Mobile Soziale Dienste Der Bereich Mobile Soziale Dienste umfasst im BRK-Kreisverband Hof unter anderem den Hol- und Bringdienst unserer Gäste der Tagespflege „Gute Stube“, sowie den Hausnotruf-Dienst. Seit dem 1. September unterstützen uns Philipp Schmidt und Elias Westerhoff in diesen Bereichen tatkräftig. Ein Jahr lang leisten die beiden ein Freiwilliges Soziales Jahr bei uns im Kreisverband und lernen zusätzlich in regelmäßigen Seminaren andere FSJler kennen und tauschen Erfahrungen aus.

Herzlich willkommen in unserem Team! Wir wünschen viel Spaß und Erfolg!

]]>
news-436 Tue, 16 Aug 2022 09:15:47 +0200 Viel Geld für das Ehrenamt /aktuell/presse-service/pressemitteilungen/viel-geld-fuer-das-ehrenamt.html VR Bank Bayreuth-Hof unterstützt ehrenamtliche Retter Großzügige 10.000 € spendete die VR Bank Bayreuth-Hof dem BRK-Kreisverband Hof zur Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeit der „Helfer vor Ort“ (HvO).

Doch was machen eigentlich „Helfer vor Ort“?

Im Notfall kommt es auf jede Minute an. Aber trotz guter Organisation und höchster Mobilität lässt sich gerade in ländlichen Gebieten eine sogenannte therapiefreie Zeit, in der die Verletzten sich selbst überlassen sind, nicht ausschließen.

Ausgebildete, im Rettungsdienst erfahrene HvO der BRK-Gemeinschaften können diese kritische Zeit so kurz wie möglich halten, in dem sie von der Rettungsleitstelle schnellstmöglich zu Notfällen nahe ihres Wohnsitzes geschickt werden. Zeitgleich alarmiert diese auch das entsprechende Rettungsmittel zur Versorgung des Hilfesuchenden am Unfallort. Der HvO kann den Rettungsdienst nicht ersetzen – er kann ihn jedoch sinnvoll ergänzen.

]]>
news-435 Wed, 10 Aug 2022 11:07:56 +0200 Glück im Unglück! /aktuell/presse-service/pressemitteilungen/glueck-im-unglueck.html Fördermitglied per Ambulanzflug aus Norwegen zurückgeholt Der Aufenthalt des 63-jährigen Fördermitglieds in Norwegen fand jäh ein Ende, denn die Dame erlitt einen Schlaganfall. Vor Ort im Krankenhaus wurde sie stationär versorgt, doch schnell war klar, dass die Patientin aufgrund der Schwere der Erkrankung und einer notwendigen Anschlussheilbehandlung in Form einer Rehabilitation schnellstmöglich heimatnah zurückgeholt werden musste.

Was nun? Zum Glück ist die Dame durch die Fördermitgliedschaft im BRK-Kreisverband Hof über den Verband beim DRK Flugdienst für genau solche Fälle abgesichert. Die Fördermitgliedschaft beinhaltet unter anderem eine garantierte weltweite Rückholung aus dem Ausland, wenn es medizinisch sinnvoll ist oder, wie in diesem Fall, die stationäre Heilbehandlung aufgrund der Art und Schwere der Erkrankung einen Zeitraum von 14 Tagen übersteigt.

Ein Anruf beim DRK Flugdienst reichte aus und die Spezialisten und Ärzte des Medical Operations Center (Leitstelle) organisierten einen schnellen Rücktransport per Ambulanzflug von Tromsø nach Bayreuth. Die medizinische Crew vom DRK Flugdienst flog nach Tromsø, um das Mitglied abzuholen und optimal medizinisch betreut nach Nürnberg zu fliegen. Vom Flughafen Nürnberg ging es dann mit dem RTW (Rettungswagen) und Arzt an Bord weiter in das Klinikum Bayreuth.

Die Kosten des Transportes in Höhe von ca. 43.000 € trägt der DRK Flugdienst. Der Dame entstanden keine Kosten.

Durch die Fördermitgliedschaft beim BRK-Kreisverband Hof wird nicht nur das Rote Kreuz vor Ort bei der Bewältigung vielfältiger Aufgaben unterstützt, sondern auch das Rote Kreuz bei weltweiten Hilfsprojekten.

Dieses Beispiels zeigt, dass jeder im Bedarfsfall von der Fördermitgliedschaft profitieren kann und das Rote Kreuz weltweit im Einsatz ist!

Informationen zur Fördermitgliedschaft im BRK-Kreisverband Hof finden Sie hier.

]]>
news-434 Tue, 09 Aug 2022 14:39:11 +0200 Alarmierende Anzahl an Badeunfällen /aktuell/presse-service/pressemitteilungen/alarmierende-anzahl-an-badeunfaellen.html Wasserwacht-Bayern warnt Aufgrund der hohen Anzahl an Badeunfällen der vergangenen Wochen, zuletzt beispielsweise die verunglückte 73-jährige Stand-Up-Paddlerin im Weißenstädter See oder der ertrunkene Schwimmer im Starnberger See, ruft die Wasserwacht-Bayern dringend dazu auf sich an die Baderegeln zu halten und auf sich und andere achtzugeben. Dabei ist es besonders wichtig, sich selbst und die eigenen Kräfte nicht zu überschätzen. Bayern ist auch in diesem Jahr bisher trauriger Vorreiter im Bundesvergleich hinsichtlich Ertrunkener. Die Sommerferien in Kombination mit den angekündigten hohen Temperaturen der kommenden Tage werden viele an die Seen in Bayern ziehen.

„Die hohe Zahl der Badeunfälle ist alarmierend“, so der Landesvorsitzende der Wasserwacht-Bayern, Thomas Huber. „Gerade jetzt in den großen Ferien, in denen nicht nur Bürgerinnen und Bürger sowie viele Kinder aus dem Freistaat ihre Freizeit genießen, sondern auch viele Urlauber nach Bayern an unsere Seen kommen, gilt es auf sich und andere zu achten und die Baderegeln zu beachten“, so Huber weiter.

Die 67.000 aktiven Mitglieder der Wasserwacht-Bayern sind im Notfall zur Stelle, jedoch gilt es jeden Unfall im Vorhinein zu verhindern. In Notsituationen sollte, ohne zu zögern, der Notruf 112 gewählt werden.

Alle Baderegeln der Wasserwacht-Bayern: www.wasserwacht.bayern/baderegeln

]]>
news-433 Wed, 03 Aug 2022 08:42:31 +0200 Jubiläumsveranstaltung 75 Jahre Wasserwacht Hof /aktuell/presse-service/pressemitteilungen/jubilaeumsveranstaltung-75-jahre-wasserwacht-hof.html Im Rahmen des Jubiläums gab es zahlreiche Ehrungen langjähriger Ehrenamtlicher Unter der Schirmherrschaft von BRK-Bezirksgeschäftsführer Ober- und Mittelfranken Alexander Eberl feierte die Hofer Ortsgruppe der Wasserwacht ihr 75-jähriges Bestehen. Zur Jubiläumsveranstaltung kamen ca 140 geladene Gäste, unter Ihnen BRK-Kreisgeschäftsführer Jörg von der Grün, Vertreter der Bergwacht, der Rettungshundestaffel,  verschiedener Ortsgruppen der Wasserwacht, sowie die Hofer Oberbürgermeisterin Eva Döhla und einige Lokalpolitiker. In ihren Grußworten blickten die Festredner auf die Entwicklung der Ortsgruppe zurück, die 1947 mit 55 Mitgliedern gegründet wurde. Aktuell besteht die Gruppe aus 374 Personen. Für eine starke, zukunftsweisende Nachwuchsarbeit stehen die 65 Kinder und Jugendlichen im Alter von vier bis 16 Jahren. Rund um die Uhr einsatzbereit, kann die Schnell-Einsatz-Gruppe SEG mit ihren 16 Mitgliedern durch die Integrierte Leitstelle Hochfranken alarmiert werden.

Die Festveranstaltung bot den richtigen Rahmen für zahlreiche Ehrungen verdienter Wasserwachtler. Überreicht wurden Dienstabzeichen für 20, 25, 30, 40 und 50 Jahre, sowie Auszeichnungsspangen für 20, 25, 30, 40, 45 und 50 Jahre. Die Silberne Ehrennadel wurde viermal verliehen.

Anschließend an den offiziellen Teil ließen sich die Gäste ein leckeres Abendessen schmecken, konnten in der umfangreichen, 82-seitigen Festschrift schmökern und gut ins Gespräch kommen. Barbetrieb, ein DJ und Tanz bildeten den Abschluss des gelungenen Ehrenabends.

]]>
news-432 Thu, 21 Jul 2022 09:01:19 +0200 Freie Stelle! Jetzt bewerben! /aktuell/presse-service/pressemitteilungen/freie-stelle-jetzt-bewerben.html Für unseren Hintergrunddienst Hausnotruf suchen wir Verstärkung Interesse? Hier finden Sie die Stellenausschreibung. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

]]>
news-431 Thu, 07 Jul 2022 08:36:10 +0200 Wir sind für Sie da! /aktuell/presse-service/pressemitteilungen/wir-sind-fuer-sie-da.html Unser Team aus dem Bereich Hausnotruf Die Mitarbeitenden informieren euch gerne rund um das Hausnotrufsystem, stellen Neugeräte auf, kümmern sich um die Wartung und helfen als Hintergrunddienst im Notfall.

Übrigens: Seit 40 Jahren bewährt sich der Hausnotruf des BRK. Zu diesem Jubiläum schenken wir euch die ersten 4 Wochen bei Abschluss eines Hausnotrufvertrags im Aktionszeitraum 20.06. - 31.07.2022.

Jetzt informieren unter www.hausnotruf.bayern.

]]>
news-430 Mon, 04 Jul 2022 10:45:59 +0200 Stefan Kögler im Ruhestand /aktuell/presse-service/pressemitteilungen/stefan-koegler-im-ruhestand.html Eine erfolgreiche Ära geht nach über 27 Jahren zu Ende. Nach über 27 Jahren als Geschäftsführer des BRK-Kreisverbandes Hof wurde Stefan Kögler im Rahmen eines Festaktes offiziell in den Ruhestand verabschiedet.

Zahlreiche geladene Gäste trafen sich im Helmbrechtser Bürgersaal, um auf die lange und erfolgreiche Karriere des ursprünglich aus der Porzellanindustrie kommenden BRK-Quereinsteigers zurück zu blicken. Mit Dankesworten und Glückwünschen für die Zukunft würdigten zahlreiche Wegbegleiter die zukunftsweisende und zielorientierte Arbeit Köglers. BRK-Landesgeschäftsführer Leonhard Stärk und BRK-Bezirksgeschäftsführer Alexander Eberl lobten das Lebenswerk des scheidenden Geschäftsführers: „Es war stets eine angenehme und gewinnbringende Zusammenarbeit in den vielen Jahren. Konsequentes Abwägen und Handeln zeichneten Stefan Kögler aus.“

Der künftige Ruheständler verlässt den Kreisverband Hof mit einem lachenden und einem weinenden Auge. „Natürlich freue ich mich, nach vielen Höhen und Tiefen nun einer entspannteren Zeit entgegenblicken zu können. Aber ich werde meine Arbeit und besonders mein Team sehr vermissen.“

Das Amt des Kreisgeschäftsführers liegt nun in den Händen Jörg von der Grüns, dem mit 30jähriger Erfahrung aus dem ehrenamtlichen Bereich der Wasserwacht die Grundzüge des BRK bestens vertraut sind.

]]>
news-428 Tue, 07 Jun 2022 09:34:32 +0200 75 Jahre Wasserwacht Hof /aktuell/presse-service/pressemitteilungen/75-jahre-wasserwacht-hof.html Party-Abend am Freitag, 15. Juli 2022 Anlässlich ihres 75-jährigen Jubiläums lädt die Wasserwacht Ortsgruppe Hof am Freitag, 15. Juli 2022 zu einem Party-Abend ein. Einlass in die Turnhalle in Töpen ist ab 18:00 Uhr. DJ Mashup sorgt ab 20:00 Uhr für Musik. Um Speisen, Getränke und Barbetrieb kümmern sich die Mitglieder der Ortsgruppe. Der Eintritt kostet 5 €. Alle Gäste werden gebeten, die an diesem Tag geltenden Corona-Regeln zu beachten. Zudem gilt ein Mindestalter von 16 Jahren.

]]>
news-427 Thu, 02 Jun 2022 08:54:45 +0200 Monchi in der Tagespflege "Gute Stube" /aktuell/presse-service/pressemitteilungen/monchi-in-der-tagespflege-gute-stube.html Der Überraschungsgast sorgte für strahlende Augen unserer Gäste Was für ein tierisch schönes Erlebnis für unsere Gäste in der Tagespflege "Gute Stube": Monchi war zu Besuch!

Der 10jährige Australian Shepherd besuchte kürzlich zum ersten Mal die "Gute Stube", erkundete die Umgebung und begrüßte jeden Gast persönlich. Seit vier Jahren ist er ausgebildeter Therapiehund und will nun zusammen mit seinem Frauchen Carolin Dohlus regelmäßig vorbeikommen.

Danke für euren Besuch, bis bald! Wir freuen uns schon.

]]>
news-426 Mon, 09 May 2022 10:48:43 +0200 Regionale Gemütlichkeit in der Tagespflege "Gute Stube" /aktuell/presse-service/pressemitteilungen/regionale-gemuetlichkeit-in-der-tagespflege-gute-stube.html Tagespflege mit regionalem Wohlfühl-Ambiente Warum sich die Gäste in der BRK-Tagespflege „Gute Stube“ besonders wohl fühlen? Weil große Fototapeten und eine kleine Galerie mit Motiven aus Hof zusammen mit einem wohnlichen Ambiente für regionale Gemütlichkeit sorgen. Die Pflegekräfte bieten bedürfnisorientierte Betreuung von Montag bis Freitag, Demenzarbeit, unterhaltsame Beschäftigung sowie eine Rundumversorgung vom leckeren Frühstück über ein abwechslungsreiches Mittagessen bis hin zum gemeinsamen Kaffeetrinken mit selbstgebackenem Kuchen. In einem mit viel Liebe zusammengestellten Museumszimmer können die Gäste in die Vergangenheit eintauchen. Zahlreiche Haushalts- und Alltagsgegenstände aus früheren Zeiten fördern die Erinnerung und laden zum Gespräch ein. Wer für sich selbst oder einen Angehörigen einen unverbindlichen und kostenlosen Termin für einen Schnupper-Tag vereinbaren möchte, der meldet sich telefonisch unter 09281 6293-34.

]]>
news-425 Mon, 25 Apr 2022 08:56:31 +0200 Rettungshunde werden abgeseilt /aktuell/presse-service/pressemitteilungen/rettungshunde-werden-abgeseilt.html Spektakuläre Übung am Untreusee - Mittwoch 27. April 2022 Eine spektakuläre Aktion findet am Mittwoch, 27. April 2022, in der Nähe des Spielplatzes am Untreusee statt. Die Rettungshundestaffel des BRK-Kreisverbandes Hof hält in Kooperation mit der Wasserwacht Ortsgruppe Hof und dem Kletterpark eine aufwendige und anspruchsvolle Übung ab, die auch den ein oder anderen Besucher des Sees faszinieren wird. Mitglieder der Rettungshundestaffel werden zusammen mit ihrem Hund in ein Boot der Wasserwacht abgeseilt und zum Ufer gebracht. Dort schließt sich eine Personensuche an. Die Übung wird voraussichtlich in der Zeit zwischen 13 und 20 Uhr stattfinden. Interessierte Zuschauer sind herzlich willkommen.

]]>
news-423 Mon, 28 Mar 2022 13:45:27 +0200 ABGESAGT: Blutspende in Selbitz /aktuell/presse-service/pressemitteilungen/abgesagt-blutspende-in-selbitz.html Der Termin am 30. März 2022 kann leider nicht stattfinden! news-422 Wed, 23 Mar 2022 08:03:22 +0100 Hilfe vor Ort für Vertriebene aus der Ukraine /aktuell/presse-service/pressemitteilungen/hilfe-fuer-ukraine-fluechtlinge-vor-ort.html Unterstützung in Stadt und Landkreis Hof Vertriebene aus der Ukraine, die momentan in der Stadt oder dem Landkreis Hof untergekommen sind, unterstützen auch wir mit Bekleidung und anderen Textilien.

Helfen auch Sie mit!

Wir benötigen folgende saubere und fehlerfreie Dinge:

  • Kleidung für Damen, Herren und Kinder
  • Handtücher
  • Bettwäsche
  • Decken
  • Schlafsäcke
  • Reisebetten

Bitte geben Sie Ihre gereinigten Spenden im BRK-Kreisverband Hof, Ernst-Reuter-Straße 66 b in Hof zu den folgenden Zeiten ab:

Montag – Donnerstag 8 – 16 Uhr

Freitag 8 – 11 Uhr

Herzlichen Dank!

]]>
news-421 Mon, 14 Mar 2022 13:26:05 +0100 Benny fährt im Rettungswagen mit /aktuell/presse-service/pressemitteilungen/benny-faehrt-im-rettungswagen-mit.html Rettungsdienst freut sich über Spende von Tröster-Teddys Über 40 kuschelige Mitfahrer im Rettungswagen freut sich der Rettungsdienst des BRK-Kreisverbandes Hof. Die Gemeinnützige Stiftung der Sparkasse Hochfranken – Bereich Hof und Hofer Land spendete die flauschigen Teddys, die bei Notfällen eine ganz wichtige Aufgabe erfüllen: Sie stehen den kleinen Patienten bei, nehmen ihnen die Angst vor der Situation und sorgen für Ablenkung. Auch nach der Fahrt im Rettungswagen bleibt „Benny“ an der Seite der Kinder, geht mit nach Hause und hilft bei der Verarbeitung des Unfalls.

Herzlichen Dank für diese wertvolle Unterstützung!

]]>
news-419 Wed, 02 Mar 2022 14:52:46 +0100 Arbeit des Roten Kreuzes in der Ukraine und ihren Nachbarländern /aktuell/presse-service/pressemitteilungen/arbeit-des-roten-kreuzes-in-der-ukraine-und-ihren-nachbarlaendern.html Bitte um Spenden für wirkungsvolle humanitäre Hilfe Das Leid der Menschen in der Ukraine wird von Tag zu Tag größer. „Als Rotes Kreuz müssen wir uns gerade in der gegenwärtigen Lage des immer weiter ausufernden bewaffneten Konflikts in der Ukraine besonders sensibel und konsequent an unseren Rotkreuz-Grundsätzen der Neutralität und Unparteilichkeit orientieren. Nur das erlaubt uns den humanitären Zugang zu den betroffenen Menschen. Wir werden alles in unserer Macht Stehende tun, um gemeinsam mit unseren Partnern in der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung Leid zu mindern, Leben zu schützen und Menschen in Not zu versorgen“, sagt BRK-Kreisvorsitzender Stefan Pöhlmann.

Das Generalsekretariat des Deutschen Roten Kreuzes in Berlin ist mit der Planung und Umsetzung der humanitären Auslandshilfe betraut. Es agiert dabei in enger und stetiger Koordination mit den Schwestergesellschaften in den verschiedenen Ländern sowie dem Internationalen Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) und der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften (IFRC). Dadurch kann das humanitäre Engagement des DRK im Ausland so bedarfsorientiert und zielgenau wie möglich ausgerichtet werden. Gemäß seines Mandats gelten für das DRK in all seinen Einsätzen die sieben Rotkreuz-Grundsätze:


Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität. Das DRK handelt stets mit dem Ziel, Menschen allein nach dem Maß der Not, Zugang zu humanitärer Hilfe zu ermöglichen. Gerade in höchst dynamischen, lebensgefährlichen und unübersichtlichen Kontexten wie dem aktuellen bewaffneten Konflikt in der Ukraine erfordert dies ein besonderes Maß an Koordination und Sensibilität.

Angesichts der eskalierenden Gewalt weitet das DRK die Unterstützung seiner Schwestergesellschaften in der Ukraine und den Nachbarländern im Rahmen des Möglichen schrittweise aus. Dabei steht es fortlaufend in enger Abstimmung mit dem IKRK und der IFRC. Zurzeit ist ein Nothilfeexperte des Deutschen Roten Kreuzes für die Koordination der Hilfen mit den Partnern in der Ukraine im Einsatz.


Die Not der Ukrainerinnen und Ukrainer sowohl im Land als auch auf der Flucht und damit ihr Bedarf an humanitärer Hilfe ist immens und wächst immer weiter.


„Wir wissen, dass die Betroffenheit in der deutschen Bevölkerung angesichts der entsetzlichen Ereignisse in der Ukraine groß ist und der Wunsch, den betroffenen Menschen Unterstützung zu bieten, ebenso. Es ist überwältigend zu sehen, wie schnell und engagiert die Zivilgesellschaft in Deutschland auf allen Ebenen zu helfen bereit ist. Dies trifft auf unzählige Privatpersonen, kleine und große Initiativen, Unternehmen und natürlich auch auf all unsere ehrenamtlichen und hauptamtlichen Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzler zu. Auch wenn es für viele weniger persönlich und ungreifbarer erscheinen mag, sind Geldspenden tatsächlich in der gegenwärtigen Lage die beste und wirkungsvollste Art, um die humanitäre Hilfe im Ausland zu unterstützen“, sagt BRK-Kreisvorsitzender Stefan Pöhlmann.


„Damit die Hilfe tatsächlich ankommt, bitten uns all unsere Schwestergesellschaften in der Ukraine und den Nachbarländern sehr eindringlich darum, die stark beanspruchten Logistik- und Hilfeleistungsstrukturen nicht zu blockieren. Gut gemeinte, aber nicht abgestimmte Lieferungen füllen Lagerhäuser, binden Transport- und Sortierkapazitäten. Sie helfen leider nicht, sie behindern vielmehr die humanitäre Arbeit vor Ort. Es bestehen seitens unser Schwestergesellschaften momentan keinerlei Kapazitäten zur Annahme nicht zentral abgesprochener und nicht zentral angeforderter Hilfslieferungen und Unterstützungsangebote“, so Stefan Pöhlmann weiter.


Geldspenden sind gegenüber Sachspenden wesentlich effektiver: Ihr großer Vorteil ist, dass sie sehr flexibel eingesetzt werden können. Damit lässt sich die humanitäre Hilfe gezielter an die jeweiligen Bedarfslagen vor Ort anpassen. Dies ist absolut erforderlich in Situationen, die sich beständig ändern und höchst unvorhersehbar sind, wie aktuell in der Ukraine und ihren Nachbarländern.

Das DRK bittet um Spenden für die betroffene Bevölkerung:
•    IBAN: DE63370205000005023307
•    BIC: BFSWDE33XXX
•    Stichwort: Nothilfe Ukraine

 

]]>
news-417 Thu, 24 Feb 2022 12:59:22 +0100 Marianne Teckelmann verabschiedet /aktuell/presse-service/pressemitteilungen/marianne-teckelmann-verabschiedet.html Langjährige Leiterin der BRKcasa Montessori geht in Ruhestand Als der BRK-Kreisverband Hof am 1. Januar 2016 die Betriebsträgerschaft des Casa Montessori Kinderhauses übernahm, stand Marianne Teckelmann der integrativen Kindertagesstätte bereits seit 15 Jahren als Leitung vor. Gut sechs Jahre später wurde sie nun vom BRK-Kreisgeschäftsführer Stefan Kögler und dem Bereichsleiter Kindertagesstätten Markus Tremel sowie dem gesamten Team der Einrichtung herzlich in den Ruhestand verabschiedet. Als Erzieherin mit Montessori-Diplom hielt sie die Fäden der Einrichtung mit insgesamt 77 Krippen- und Kindergartenplätzen in der Hand. Unter ihrer Leitung zog die Kindertagesstätte 2020 von der Sedanstraße in den großzügigen Neubau in der Ossecker Straße. „Ich danke Ihnen besonders für die immer angenehme Zusammenarbeit. Sowohl bei der Übernahme der Kindertagesstätte von der Montessori-Vereinigung, als auch während der fordernden Bauzeit bis zum Einzug in das neue Gebäude standen Sie mit Ihrem Team stets für ein gewinnbringendes Miteinander und einen offenen, wohlwollenden Austausch“, lobte Stefan Kögler.

Ihre Nachfolgerin wird Theresa Quecke sein. Die Kindheitspädagogin und Erzieherin startete im September 2020 als Zusatzfachkraft Sprache im Projekt „Sprache ist der Schlüssel zur Welt“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) im Neubau der BRKcasa Montessori in der Ossecker Straße. Ab 1. März 2022 leitet sie die Einrichtung mit 17 Mitarbeitenden. Speziell auf die Förderung von Kindern mit körperlicher, geistiger oder seelischer Behinderung ausgerichtet, bietet die BRKcasa 18 integrative Plätze an.

]]>
news-414 Wed, 09 Feb 2022 11:32:14 +0100 So ein Gewimmel beim Roten Kreuz /aktuell/presse-service/pressemitteilungen/so-ein-gewimmel-beim-roten-kreuz.html Das neue BRK-Wimmelbuch ist da! Das neue BRK-Wimmelbuch ist endlich da! Auf 14 bunten Seiten wimmelt es von unterschiedlichen Figuren, Fahrzeugen, Landschaften, Gebäuden und lustigen Szenen. Auf jeder Seite lassen sich die spannenden und vielfältigen Einsatzgebiete und Aufgaben des BRK und noch viele weitere kleine und große Dinge entdecken.

Das großformatige Buch (260 x 375 mm) zeigt unzählige Alltagsszenen und regt Kinder und Erwachsene zu einem umfassenden Austausch über die dargestellten Situationen an. Es gibt immer wieder Neues zu entdecken.

Kommen Sie bei uns im Kreisverband vorbei und sicher Sie sich Ihr BRK-Wimmelbuch zum Preis von 14,90 €. Wir freuen uns!

]]>
news-413 Mon, 07 Feb 2022 11:15:16 +0100 Lange sicher zuhause leben mit Hilfe auf Knopfdruck /aktuell/presse-service/pressemitteilungen/lange-sicher-zuhause-leben-mit-hilfe-auf-knopfdruck.html Hausnotruf kostenlos testen im Aktionszeitraum vom 7. Februar bis 20. März 2022 Der Hausnotruf des BRK feiert 40-jähriges Jubiläum. Das bedeutet 40 Jahre Sicherheit im eigenen Zuhause für ältere Menschen oder für Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen, die alleine leben.

„Der Hausnotruf des BRK ist ein Garant für Sicherheit im eigenen Zuhause und schnelle Hilfe im Notfall. Und wo sollte man sich am wohlsten und sichersten fühlen, wenn nicht in den eigenen vier Wänden“, so Kreisgeschäftsführer Stefan Kögler. Mit Hilfe eines Alarmknopfs, der am Handgelenk oder als Kette getragen wird, kann beispielsweise nach einem Sturz mit einem Knopfdruck fachgerechte Hilfe verständigt werden – rund um die Uhr, sieben Tage die Woche und 365 Tage im Jahr.

Die Zahlen unterstreichen das Erfolgskonzept Hausnotruf. 365.000 Alarme gab es bayernweit in 2021 – das sind jeden Tag 1.000 Alarme, 1.000 mal fachgerechte Hilfe für die Kunden und 1.000 mal Entlastung für deren Angehörige. 700 Mitarbeitende im Hausnotruf sorgen für ein Mehr an Sicherheit für über 60.000 Hausnotruf-Kunden, deren Familie, Freunde und Bekannte.

Das Hausnotruf-Team des Kreisverbandes Hof unterstützt das selbstständige Leben in den eigenen vier Wänden von über 1.300 Kunden in Stadt und Landkreis Hof.

Zum Jubiläum  erhalten BRK-Neukunden die ersten 4 Wochen kostenlos, wenn man im Aktionszeitraum 07.02.-20.03.2022 einen Hausnotruf-Vertrag abschließt.

Weitere Informationen unter www.hausnotruf.bayern.

]]>
news-412 Thu, 03 Feb 2022 11:54:19 +0100 Rettungshundestaffel freut sich über Spende /aktuell/presse-service/pressemitteilungen/rettungshundestaffel-freut-sich-ueber-spende.html Viel Geld von der Firma Bühn Netzinfo Die BRK-Retter auf vier Pfoten und ihre Hundeführer konnten sich bei der Firma Bühn Netzinfo für eine Spende in Höhe von 1.000 € und die damit verbundene Anerkennung und das Interesse an der Rettungshundestaffel bedanken. Die großzügige finanzielle Unterstützung fließt direkt in den erforderlichen Aus- und Umbau des neuen Staffelautos.

Bei der symbolischen Spendenübergabe durch den Geschäftsführer Kurt Dietl an die BRK-Fachdienstleiterin Claudia Puchta am Standort Naila, informierte sich das Team der Bühn Netzinfo über die Einsatzgebiete der Rettungshunde. Die Mitglieder der Rettungshundestaffel sind komplett ehrenamtlich tätig und täglich rund um die Uhr einsatzbereit. Im Gegenzug lernten die Hundeführer bei einer kleinen Stärkung das interessante Tätigkeitsfeld der Bühn Netzinfo kennen. Sogar für die vierbeinigen Freunde standen Kekse bereit.

]]>
news-411 Thu, 03 Feb 2022 08:27:20 +0100 Kita-Neubau liegt im Zeitplan /aktuell/presse-service/pressemitteilungen/kita-neubau-liegt-im-zeitplan.html Münchberger Kinder können voraussichtlich ab dem Sommer in der neuen Kindertagesstätte betreut werden Zu einer Baubegehung kamen kürzlich BRK-Kreisgeschäftsführer Stefan Kögler, BRK-Kreisvorsitzender Stefan Pöhlmann und Münchbergs Bürgermeister Christian Zuber mit Vertretern des Architekturbüros Beyer zusammen. Besichtigt wurde die im Bau befindliche BRK-Kindertagesstätte in Münchberg.

Momentan sind Elektriker, Trockenbauer und Installateure mit dem Innenausbau beschäftigt. „Insgesamt liegt der Bau im Zeitplan. Somit kann die Betriebsaufnahme im Sommer 2022 voraussichtlich wie geplant erfolgen“, berichtete Kreisgeschäftsführer Stefan Kögler. Dann werden 24 Krippenkinder und 50 Kinder über drei Jahre in dem eingeschossigen Neubau auf 800 m² betreut.

Über einen großzügigen Eingangsbereich mit Bistro und abtrennbarer Turnhalle gelangen die Kinder in ihr jeweiliges „Haus“. Krippenbereich und Kindergartenbereich bestehen jeweils aus zwei eigenständigen Häusern. Die Betreuung der Kindergartenkinder erfolgt nach dem offenen Konzept, d. h. jedes Kind entscheidet selbst, welcher Aktivität es in einem der verschiedenen Funktionsräume nachgehen möchte: im Atelier, in der Bücherei, im Bauzimmer oder im Spielezimmer. Viel Platz zum Spielen wird auch der nach Südosten ausgerichtete Garten auf dem 3.800 m² großen Gelände bieten.

www.muenchberg.de

Facebook-Seite der Stadt Münchberg

]]>
news-410 Tue, 01 Feb 2022 14:59:04 +0100 BRK Hof meistert das zweite Corona-Jahr /aktuell/presse-service/pressemitteilungen/brk-hof-meistert-das-zweite-corona-jahr.html Große Herausforderungen für den Kreisverband auch in 2021 Coronabedingt war der Jahreswechsel eher unruhig, da kurz vor Weihnachten die Weichenstellungen in Bezug auf die Unterstützungsleistungen des Impfzentrums getätigt werden mussten, welches am 27. Dezember 2020 an den Start ging. Lockdown, Kontaktbeschränkungen, Ausgangsbeschränkungen sowie geschlossene Kindertagesstätten und Schulen bestimmten das tägliche Leben. Ab dem 27. März wurde dann zuzätzlich noch im Impfzentrum Helmbrechts geimpft. Ab Oktober führte nur noch der Standort Helmbrechts Impfungen durch.

Im Frühjahr halfen zahlreiche Ehrenamtliche der BRK-Bereitschaften und der Wasserwacht an 25 Standorten im Landkreis in den Teststellen. Mit Beginn des Sommers entspannte sich die Situation und Teststellen wurden geschlossen. Ab Juni konnten - unter Berücksichtigung der jeweils geltenden Hygieneschutzanforderungen - wieder Erste Hilfe-Aus- und Fortbildungen angeboten werden.

Steigende Inzidenzen im Herbst führten zur Einrichtung einer Schnelltest-Station im Rotkreuzhaus Münchberg. Ab Mitte November war eine erneute Personalaufstockung im Impfzentrum Helmbrechts nötig, um die hohe Nachfrage an Booster-Impfungen zusätzlich zu Erst- und Zweitimpfungen bewältigen zu können.

Somit beschäftigte der Kreisverband Hof zum Ende des Jahres 2021 an zehn Standorten knapp 300 haupt- und nebenamtlich Mitarbeitende. Hinzu kommen mehr als 1.800 ehrenamtliche Unterstützer. All diese Menschen – egal ob haupt- oder ehrenamtlich – stellen sich in den Dienst am Nächsten, in dem sie sich dafür aus- und fortbilden oder ihre Freizeit zur Verfügung stellen. Das alles mit dem Ziel im Bedarfsfall qualifizierte Hilfe leisten zu können.

Rettungsdienst

Die Sicherstellung der rettungsdienstlichen Versorgung in Stadt und Landkreis Hof wird im Schwerpunkt vom Bayerischen Roten Kreuz gestellt. Von den Rettungswachen in Hof, Münchberg, Naila, Rehau und dem Stellplatz Bad Steben wurden im Jahr 2021 folgende Einsätze mit einer Gesamtlaufleistung von 1.015.498 km durchgeführt:

  • Einsätze gesamt: 35.405
  • davon Krankentransporte: 16.975
  • davon Notfalleinsätze: 3.021
  • davon Notarzteinsätze:5.066
  • davon sonstige Einsätze: 10.343

Ambulante Pflege/Sozialstation

Im vergangenen Jahr führten unsere 17 ausgebildeten Pflegefachkräfte des ambulanten Pflegedienstes 41.148 Hausbesuche durch. Die häusliche Versorgung von 125 Patienten wurde somit gewährleistet.

Tagespflege „Gute Stube“

In der Tagespflege „Gute Stube“ wurden 25 Gäste von vier ausgebildeten Pflegerinnen betreut.

Blutspende

Bei 53 Terminen in Stadt und Landkreis Hof spendeten 6.048 Menschen ihr Blut, um Kranken und Verletzten ganz uneigennützig das Leben zu retten.

Ausbildung

In insgesamt 240 Lehrgängen der Breitenausbildung sowie der internen Fortbildung, wie z. B. Erste Hilfe, Erste Hilfe am Kind, Sanitätsdienstausbildung usw., lernten 3.100 Teilnehmer richtiges Handeln im Notfall.

Hausnotruf/Mobilruf

Auf die Sicherheit und Zuverlässigkeit eines Hausnotruf- oder Mobilrufgerätes des BRK konnten sich über 1.300 Kunden verlassen und waren im Ernstfall schnell professionell versorgt und betreut.

Altkleider

Im gesamten Landkreis und der Stadt Hof spendete die Bevölkerung 87  Tonnen Altkleider an den BRK-Kreisverband Hof. Die Kleidung wird von Hand sortiert. Gut erhaltene Stücke werden im BRK-Kleiderladen zu günstigen Preisen zu Gunsten der sozialen Arbeit vor Ort verkauft. Gebrauchte Artikel für Kinder hat der Kinderladen „Rappelkiste“ im Sortiment.

Beratung und Betreuung

225 Bürgerinnen und Bürger ließen sich im BRK-Kreisverband Hof beraten oder erhielten z. B. Berechtigungsscheine für die Hofer Tafel.

Kindertagesstätten

Insgesamt vier Kindertagesstätten betreibt der BRK-Kreisverband Hof. Zwei davon mit Kinderkrippe, Kindergarten und Hort und zwei mit Kinderkrippe und Kindergarten. Bei der BRKcasa Montessori handelt es sich um eine integrative Einrichtung.

In Hof betreuten am Standort Mühldamm 20 Mitarbeiter 120 Krippen- und Kindergartenkinder, in der Lindenstraße 13 Mitarbeiter 74 Krippen- und Kindergartenkinder und in der integrativen BRKcasa Montessori sind 18 Mitarbeiter für 77 Krippen- und Kindergartenkinder da. In Weißdorf kümmern sich acht Mitarbeiter um 47 Kinder.

Der Bau einer weiteren Einrichtung in Münchberg startete im März. Nach der geplanten Eröffnung im Sommer/Herbst 2022 stehen zwei Kindergartengruppen mit bis zu 50 Plätzen und zwei Gruppen für die Betreuung von 24 Krippenkindern zur Verfügung.

Betreuung im Haus Rosengarten

Zwei Mitarbeiterinnen kümmern sich im betreuten Wohnen „Haus Rosengarten“ um die Betreuung der Bewohnerinnen und Bewohner. Sie bieten professionelle Unterstützung bei der Alltagsbewältigung und haben immer ein offenes Ohr bei Sorgen und Nöten. Zudem organisieren sie abwechslungsreiche Angebote zur Freizeitgestaltung, wie z. B. gemeinsames Kaffeetrinken, Bastelnachmittage, Ausflüge, Bewegungsübungen uvm.

Fördermitglieder

Für einen guten Zweck stehen unsere zahlreichen Fördermitglieder. Denn mit ihren Mitgliedsbeiträgen lassen sich anteilig die Kosten für Ausrüstung und Ausbildung der ehrenamtlichen Helfer finanzieren. Mehr als 7.500 Menschen waren im Jahr 2021 Mitglied des Kreisverbandes Hof.

Unsere ehrenamtlichen Gliederungen (Bereitschaften, Bergwacht, Wasserwacht) decken mit hohem persönlichem Engagement die verschiedensten Bereiche ab: Sanitätsdienste, Rettungsdienst, Helfer vor Ort, Suche von vermissten Personen durch die Rettungshundestaffel, Sozialarbeit, Pflegedienst, Blutspendedienst, Dienst im Katastrophen-schutz, Arbeitskreise, Aus- und Fortbildung, Mittelbeschaffung, Berg- und Wasserrettungsdienst und sonstige Einsätze.

Doch nicht nur das Ehrenamt hat beim BRK höchsten Stellenwert. Die wichtigsten Berufe sind die Rettungsassistenten und Notfallsanitäter. „Eine qualifizierte Ausbildung dieser Fachkräfte ist eines unserer Hauptanliegen“, so Stefan Kögler, BRK-Kreisgeschäftsführer.

Im Jahr 2021 haben drei neue Mitarbeitende ihre dreijährige Ausbildung zum Notfallsanitäter begonnen. Darüber hinaus leisteten sechs weitere Mitarbeitetende ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Bereich Rettungsdienst, je ein FSJler unterstützte die Kindertagesstätten und  den Bereich Mobile Soziale Dienste.

]]>
news-409 Tue, 25 Jan 2022 12:47:21 +0100 Vierrädrige Kommandozentrale für vierbeinige Retter /aktuell/presse-service/pressemitteilungen/vierraedrige-kommandozentrale-fuer-vierbeinige-retter.html Das neue Einsatzfahrzeug für die Rettungshundestaffel wurde übergeben Tief in die Spendentasche griffen der Lions Club Hof a.d. Saale und der Lions Club Naila Frankenwald bei der komplett durch Spenden finanzierten Neuanschaffung eines Einsatzfahrzeugs für die Rettungshundestaffel des BRK-Kreisverbandes Hof.

Noch fehlt in dem Opel Movano der nötige Innenausbau zu einer Kommandozentrale für die Koordinierung der Einsätze. Doch in wenigen Wochen soll das Fahrzeug mit vier Hundeboxen, Standheizung und Klimaanlage sowie einem kompletten Arbeitsplatz für die Einsatzleitung eingerichtet sein. Zudem erfolgt eine Außenbeklebung, um den mit Signalanlage ausgestatteten Transporter auch optisch als Einsatzfahrzeug kenntlich zu machen. „Wir freuen uns riesig über diese mehr als großzügige Spende der beiden Lions-Clubs. Die uns damit entgegengebrachte Wertschätzung unserer Arbeit motiviert das gesamte Team. Künftige Übungen und Einsätze können somit bald noch professioneller abgearbeitet werden“, bedankte sich die Fachdienstleitung Claudia Puchta bei den Geldgebern.

Die Hofer Rettungshundestaffel sucht mit geprüften Flächensuchhunden und einem Man-Trailer nach verletzten oder vermissten Personen. Derzeit besteht das Team aus 22 aktiven Mitgliedern, darunter sechs Einsatz-Teams, bestehend aus Hundeführer und Hund, die sich regelmäßigen Prüfungen unterziehen müssen, acht Hundeführern in Ausbildung und acht Helfern ohne Hund. Pro Jahr absolviert die Rettungshundestaffel zwischen 20 und 25 Einsätze.

www.facebook.com/RHS.Hof

]]>
news-403 Thu, 25 Nov 2021 11:43:16 +0100 3G-Regelung für Blutspende ab 29.11.2021 /aktuell/presse-service/pressemitteilungen/3g-regelung-fuer-blutspende-ab-29112021.html Ab Montag, 29.11.2021, gilt auf allen DRK/BRK Blutspendeterminen eine 3G-Regelung. Die Sicherheit im Rahmen der Blutspende hat oberste Priorität. Eine tragende Säule ist der Schutz von Spenderinnen und Spendern auf den Terminen, ohne deren freiwilliges Engagement viele Mitmenschen keine Überlebenschance hätten.

Aufgrund der bundesweit rasant ansteigenden Neuinfektionen mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) sowie der damit verbundenen Hospitalisierungsrate, werden die DRK/BRK Blutspendedienste ihre bisherigen, erfolgreichen Sicherheits- und Hygienekonzepte weiter verstärken.

Ab Montag, 29.11.2021, gilt auf allen Blutspendeterminen eine 3G-Regelung. Blut spenden können ausschließlich Personen, die den Status geimpft, genesen oder negativ getestet (Antigen-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden oder PCR-Test nicht älter als 48 Stunden) vorweisen können.

Um Wartezeiten und größere Menschenansammlungen vor Ort zu vermeiden, kann der für nicht geimpfte und nicht genesene Personen erforderliche Antigen-Schnelltest oder PCR-Test nicht unmittelbar vor den Spendelokalen erfolgen.

Zur Sicherung der notwendigen Blutversorgung bitten wir Sie dringend darum, in den kommenden Wochen unter Einhaltung der 3G-Regelung zur Blutspende zu kommen. Ziel muss jetzt sein, dass alle verfügbaren Liegen reserviert und die Termine wahrgenommen werden.
Bitte reservieren Sie hier Ihren nächsten Blutspendetermin: www.blutspendedienst.com/termine. Herzlichen Dank für Ihr Engagement!

Das gespendete Blut selbst wird auch weiterhin nicht auf SARS-CoV-2 getestet, da das Virus nicht durch Blut oder Blutpräparate übertragen werden kann. Die Sicherheits- und Hygienemaßnahmen dienen allein dem Schutz der Spenderinnen und Spender sowie der haupt- und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer.

Alle Informationen zur Blutspende in Zeiten des Coronavirus finden Sie hier.

Quelle: Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes

]]>