Bühnebild Platzhalter
KleidercontainerKleider-Behälter

Sie befinden sich hier:

  1. Spenden
  2. Beratung für Krebs-Kranke
  3. Kleider-Behälter

Kleider-Behälter

Ansprechpartner

Herr
Tobias Pastor


Tel: 0 92 81 - 62 93-17
Kontakt

Was passiert mit der Kleidung?

Das Deutsche Rote Kreuz sammelt Kleidung für Menschen in Not.
Wir bekommen diese Kleidung von anderen Menschen.
Dafür haben wir große Behälter.
Diese Behälter heißen auch:
Kleider-Container.

Alte Kleidung muss nicht in den Müll.
Andere Menschen können sie gebrauchen.
Alte Kleidung kann helfen.

Das Deutsche Rote Kreuz bekommt viel Kleidung von anderen Menschen.
Einen Teil davon bekommen unsere Kleider-Kammern.
Hier können Sie gute und benutzte Kleidung kaufen.
Für wenig Geld.

Und einen Teil der Kleidung bekommen unsere Lager für Katastrophen-Schutz.
Auch hier kann diese Kleidung Menschen helfen.

Manchmal ist Kleidung aber auch kaputt.
Dann kommen sie nicht in einen Laden oder in die Kleider-Kammer.
Aus dieser Kleidung werden andere Sachen gemacht.
Zum Beispiel Putz-Lappen.

Bitte werfen Sie keine Kleidung in den Müll.
Das Deutsche Rote Kreuz kann damit sehr vielen Menschen helfen.
Und weniger Müll ist auch gut für die Umwelt.

Was geschieht mit der gespendeten Kleidung?

Den größeren Teil, meist beschädigte Textilien und nicht mehr tragbare Textilien, gibt das Rote Kreuz an eine Verwertungsgesellschaft, die die wertvollen Rohstoffe weiterverarbeitet. So entstehen zum Beispiel Fußmatten, Autositzbezüge oder Putzlappen.

Fünf Prozent der gesammelten Kleidung werden in zentralen Katastrophenschutzlagern nach Klimazonen getrennt bereit gehalten.

Gut erhaltene Stücke bieten wir in unserem BRK-Kleiderladen zu günstigen Preisen an. Spielsachen und Bekleidung für Kinder kommen in unserer Rappelkiste - der Kinderladen zum Verkauf. In beiden Läden können Sie gerne auch direkt fehlerfreie und funktionstüchtige Dinge abgeben.

Mit dem Erlös kann das BRK soziale Projekte vor Ort, die Jugendarbeit, den Suchdienst, die Kleiderkammern selbst oder unsere ehrenamtlichen Bereitschaften unterstützen, wie zur Anschaffung von Ausrüstung, die im Katastrophenschutz benötigt wird.

Leider landen viele Tonnen gebrauchte Kleidung im Hausmüll, vergrößern den Müllberg und stellen eine Belastung für die Umwelt dar. Denn vielen Bundesbürgern ist nicht bekannt, dass Textilien mit synthetischen Stoffen wie Polyester oder Polyamid laut deutschem Abfallgesetz als Sondermüll einzuordnen sind.

Was darf alles in den Kleidercontainer?

Diese Dinge dürfen gerne in unsere Kleidercontainer eingeworfen werden:
  • Bekleidung (sauber und tragbar)
  • Haus- und Heimtextilien (Bettwäsche, Tischwäsche, Badtextilien, Federbetten)
  • Schuhe (paarweise)
  • Taschen (Handtaschen, Schultaschen, Sporttaschen, Rucksäcke)
  • Spielwaren (Puppen, Plüschtiere)

Bitte verpacken Sie Ihre Spenden immer in geeignete Säcke!

Bei Reklamationen oder versehentlichem Einwurf von Kleidung können sie uns während der Geschäftszeiten unter der Telefonnummer 0 92 81 / 62 93 - 0 erreichen.

 

Diese Dinge gehören in die Mülltonne:
  • verschmutzte, kaputte oder nasse Ware
  • Textilreste, Schneidereiabfälle
  • Haus- oder Restmüll
  • Teppich/Teppichboden
  • Matratzen

Standorte unserer Kleidercontainer